URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART

Seit dem 16. September 2017 geöffnet: das URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART. In der Bülowstraße in Berlin Schöneberg findet Street Art nun ein neues zu Hause.

Aus Berliner Straßen gar nicht mehr wegzudenken: Graffitis und Co. Überall taucht sie auf und verschwindet mindestens genauso schnell wieder, Urban Contemporary Art bezeichnet jegliche Form von Street Art und Urban Art. Diese Art der Straßenkunst ist schnell vergänglich, hat sich aber mittlerweile zu einer festen Kunstform etabliert und ist weitestgehend in der Gesellschaft akzeptiert. Jedoch ist es ohne Genehmigung immer noch illegal Hauswände, Züge und weiteres zu bemalen oder zu besprühen. Urban Nation fördert seit 2013 Projekte, die legal Berliner Fassaden zu großartigen Outdoor-Galerien verwandeln.

Das Urban Nation Museum soll Street Art nicht von der Straße holen aber einen Platz schaffen der Künstler, Kreative und die Öffentlichkeit verbindet. Dafür wurde das bestehende Gebäude in Schöneberg über zwei Jahre umgebaut und soll nun einen Ort bieten an dem Künstler erschaffen können, Netzwerke aufbauen und sich austauschen können. Leitmotto: connect – create – care.

Der Umbau des Museums wurde unter anderem von der Stiftung Berliner Leben und dem Land Berlin finanziert. Das Architektenbüro GRAFT schuf ein Gebäude, welches in Architektur und Oberfläche so gestaltet ist, dass es selbst ein Kunstwerk ist. Mobile Fassadenelemente können abgenommen und aufbewahrt werden, so dass bei wechselnder Gestaltung kein Kunstwerk verloren geht. Im Inneren zieht sich ein Galeriesteg über zwei Etagen. So ist es möglich die Werke aus der Entfernung und von Nahen zu betrachten. Selbst der Fußboden ist aus Asphalt, so geht das Streetflair nicht verloren.

urban nation
(c) Nika Kramer

Unter der künstlerischen Leitung von Yasha Young sind nun wechselnde Ausstellungen von internationalen und nationalen Künstlern zu sehen. Werke von ca. 150 Street Artisten zeigen Graffiti, Tape Art und andere Formen der Urban Art. Außerdem stellt die Fotojournalistin Martha Cooper einen Teil ihrer Sammlung zum Thema Entwicklung und Entstehung der Street Art/ Urbanen Kunst zur Verfügung. Die Martha Cooper Library kann dann für Forschungszwecke genutzt werden. Angebote und Aktionen für die Nachbarschaft sollen die Integration und Partizipation fördern.

Hier gibt es erste Einblicke in die Martha Cooper Library:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=5SGKwiLIFpE

Zur Eröffnung gab es eine bunte Artmeile im Bülowkiez mit Sprayen, Skaten, Workshops und Yoga. Ab sofort kann man das Museum Dienstag bis Sonntag von 10:00-18:00 Uhr besuchen.

URBAN NATION // MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART

Wo?
Bülowstraße 7
10783 Berlin

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Web: https://urban-nation.com/de/museum/