Vienna Bike Academy – mit Helene Fruhwirth!

Wie meist im Leben ist die goldene Mitte des Pudels Kern. Das hat mir ein stadtbekannter Philosoph und Theologe mal so gesagt. Ich habe ihn damals nicht verstanden, aber irgendwie haben mich seine Worte nicht in Ruhe gelassen.

Wie dem auch sei, ich habe mir selbst Gitarre beigebracht und mir so eine verkrüppelte Hand- und Fingerstellung angeeignet, dass ich seitdem oft mit nervtötenden Sehnenenzündungen zu kämpfen habe. Ich habe mir eine „falsche“ Technik angeeignet, die ich nun nicht mehr wirklich los werde. Andererseits hatte ich aber Musikunterricht, der so indoktrinierend und ernst war, dass mir jeder Spaß an der Musik schon von Vornherein geraubt wurde.

Also was lernen wir aus dieser Anekdote? Dass vielleicht ein Mittelweg ganz zielführend gewesen wäre.

Einen dieser Mittelwege bietet unsere Iriemembress Helene Fruhwirth mit ihrem „Vienna Bike Academy“ Mountainbike Coaching an. In Einzelcoachings zeigt sie einem in diversen Kursen und Schwierigkeiten wie man möglichst schnell und trotzdem halbwegs safe den Berg runterkommt.

Die Kurse heißen zum Beispiel „Basic / Basic Ciclopia„, wo man lernt seine Balance am Bike zu verbessern und sicher schwierige Passage zu meistern, oder „Ciclopia Enduro Mixed„, wo man lernt seine Limits auszuloten, die Schalttechnik zu verbessern und generell sein Bike besser und kontrollierter zu handeln. Darüber hinaus gibt es noch „Bike Park“ in diversen Schwierigkeitsstufen oder das „Steilkurven Special„. Ganz genaue Infos gibt es auf der Webseite der Vienna Bike Academy.

Am 11. Mai ist Helene Fruhwirth beim Semmering Bike Park Opening vor Ort, wo es am Vormittag ein Schnuppertraining mit ihr und Eva Rümmele gibt, ehe dann am Nachmittag einen Beginner Kurs stattfindet.

Wenn ihr also in und um Wien abhängt, euere Mountainbike-Skills auf ein höheres Level hieven wollt, dann legen wir euch Helene Fruhwirths Coachings echt ans Herz. Ihr lernt da einen Haufen.

Termine und Anmeldung findet ihr hier: klick!

Foto unter CC-Lizenz // Credit: Johan Althén