CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILTY (CSR)

Was ist eigentlich CSR? CSR ist die Abkürzung für Corporate Social Responsibility. Bei der CSR geht es darum, sich als Unternehmen aus eigener Verantwortung heraus, freiwillig und über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus dem nachhaltigen Handeln und der sozialen Verantwortung zu widmen.

Wir alle bei IRIEDAILY setzen uns gegen Gewalt, Diskriminierung und jegliche Art von Rassismus ein. Fairness, Toleranz, Gleichberechtigung und Flagge zeigen, sind die Grundvoraussetzungen für ein bewusstes Miteinander!

IRIEDAILY FRIENDLY SUPPORTS

Als Kreuzberger Unternehmen sehen wir es als unsere Verantwortung, neben unterstützenden Sponsorings auch bei lokalen Projekten aktiv mitzuwirken sowie überregionale antirassistische Projekte zu unterstützen und Ausbildungsplätze anzubieten. Viele tolle Projekte werden von uns regelmäßig in Form von Geld- oder Kleiderspenden unterstützt.

Für den ansässigen Kreuzberger Fußballverein FSV Hansa 07 haben wir bereits mehrere Trikots designt und produziert, die sich klar gegen Rassismus und Diskriminierung aussprechen. Auch mit Merchandise und bei der Ausstattung der Ehrenamtlichen unterstützen wir Hansa 07 gerne! #catenacciogegenrassismus

©David Biene

IRIEDAILY FRIENDLY SUPPORTS

Als Kreuzberger Unternehmen sehen wir es als unsere Verantwortung, neben unterstützenden Sponsorings auch bei lokalen Projekten aktiv mitzuwirken sowie überregionale antirassistische Projekte zu unterstützen und Ausbildungsplätze anzubieten. Viele tolle Projekte werden von uns regelmäßig in Form von Geld- oder Kleiderspenden unterstützt.

Für den ansässigen Kreuzberger Fußballverein FSV Hansa 07 haben wir bereits mehrere Trikots designt und produziert, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung aussprechen. Auch mit Merchandise und bei der Ausstattung der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen unterstützen wir Hansa 07 gerne! #catenacciogegenrassismus

Hansa 07 x IRIEDAILY Trikot Release
Hansa 07 x IRIEDAILY Trikot Release

Damit auch wir von IRIEDAILY einen kleinen Beitrag für den Regenwaldschutz leisten können, haben wir schon einige Support-Aktionen, wie unser „Green Weekend“, für die Tropenwaldstiftung OroVerde organisiert. Damit unterstützen wir aber nicht nur die Aufforstung durch das Pflanzen von neuen Bäumen, sondern auch langfristige Schutzprojekte und die Weiterbildung der Menschen vor Ort.

OroVerde Agroforst
©OroVerde/ M.Metz

 Außerdem unterstützen wir schon seit langem den Brandenburger Verein „Opferperspektive  – Solidarisch gegen Rassismus, Diskriminierung und rechte Gewalt e.V.“, für welchen wir unter anderem auch eine Spendenaktion im Oktober 2020 laufen hatten. 

Seit Anfang 2020 sind wir außerdem Baumpaten zweier Obstbäume auf dem Hof Grüneberg in Brandenburg. Mit der Unterstützung des Projekts „Stark wie ein Baum“ der Stiftung Hof Grüneberg und des Caritas-Kinderhospizdienstes supporten wir aber nicht nur ein wichtiges Naturschutzprojekt, sondern helfen auch Familien mit einem schwer erkrankten Kind oder Jugendlichen.

Einige Spendenprojekte sind eher kleiner und diskret. So verschicken wir Kleiderspenden direkt zur Berliner Stadtmission, zu einer Hilfsorganisation für nepalesische Schulkinder oder unterstützen ein privates Projekt des Berliner Fotographen Daniel Reiter, der mit Textilien und Skateboard-Hardware junge Skater*innen in Addis Abada, Äthiopien unterstützt.

Daniel Reiter Ethiopia Skates
©Daniel Reiter

Ein weiteres und sehr neues Projekt konnten wir ebenfalls mit Kleiderspenden unterstützen: Project Wings. Die jungen Pionier*innen und Idealist*innen wollen das Thema Umweltschutz gesellschaftsfähig machen. Jedes ihrer Projekte ist darauf ausgerichtet, selbsttragende Systeme zu hinterlassen, die von Einheimischen geleitet werden. Eines ihrer momentanen Vorhaben ist u.a. das größte Recycling-Dorf der Welt  aus 250 Tonnen Plastikmüll auf Sumatra zu errichten.

Mit Geldspenden haben wir unter anderem die folgenden Organisationen bei ihrer Arbeit unterstützt: Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen e.V., S.C. Berliner Amateure Jugend, Dieter Kenkmann Foundation, Drop In e.V., FSV Hansa 07 e.V., Opferperspektive e.V., Sea-Watch, Skateistan, SO36, Stiftung Hof Grüneberg & Zukunftsstiftung Landwirtschaft.

 Aber auch das Flüchtlingshilfe-Projekt „Kreuzberg hilft“, die Berliner Initiative Radbahn, das Aktionsbündnis Brandenburg und der Berliner BMX Park Mellowpark gehören zu den zahlreichen Projekten, die bereits von IRIEDAILY supportet wurden.

FAIRE PRODUKTION

Aus der Konsequenz unserer generellen ethischen und persönlichen Einstellung, Prinzipien und unternehmerischen Idee haben uns 2016 der Fair Wear Foundation angeschlossen. Die Fair Wear Foundation hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren Mitgliedern für bessere Arbeitsbedingungen und Prozesse in den Produktionsstätten der Textilindustrie zu sorgen.

Seit über 20 Jahren wird ein Teil der IRIEDAILY Kollektion in Portugal hergestellt und zu diesen Produzenten besteht ein sehr enges und vertrauensvolles Verhältnis. In den letzten Jahren kamen Produktionsstätten in China hinzu, zu welchen ebenfalls eine langfristige und ehrliche Zusammenarbeit gepflegt wird.
Mit Hilfe der FWF wollen wir sowohl intern mit unseren Produzenten als auch extern mit unserem Kundenstamm die bestmögliche und transparenteste Kommunikation und Darstellung unserer Produktionswege ermöglichen. Seit 2016 ist IRIEDAILY Mitglied der Fair Wear Foundation und bereits nach zweieinhalb Jahren haben wir es vom Beginner-Status zum Leader-Status geschafft, welchen wir bis dato halten können. Darauf sind wir stolz und freuen uns auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit der FWF, um die fairen Arbeitsbedingungen in unseren Fabriken dauerhaft zu kontrollieren und zu erhalten. Mehr zum Thema Produktion gibt es hier!

Fashion Revolution Week IRIEDAILY China Lucky Top

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Handeln stehen bei IRIEDAILY ganz oben auf der Prioritätenliste. Neben Punkten wie Klimaschutz, Umweltschutz und Tierschutz spielen auch transparente Handelswege, die Verwendung von biologischen und recycelten Materialien sowie die soziale Verantwortung gegenüber Mitarbeitenden und Arbeitenden in der Produktion eine wichtige Rolle. Ein nachhaltiges Unternehmen wird man nicht über Nacht, doch Step-by-Step versuchen wir unseren Beitrag in den verschiedenen Bereichen zu leisten.

Hier sind einige unserer erreichen Meilensteine:
– Vermehrter Einsatz von nachhaltigen Materialien (Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester & Nylon, Hanf, Kork, LENZING™ ECOVERO™ Viskose, TENCEL™ etc.)
– Leader Status bei der Fair Wear Foundation seit Mitte 2018
– {PETA-Approved Vegan} – Siegel für alle veganen Artikel
– Umweltfreundliche Einkaufstüten in den Brand Stores und im Outlet
– Click & Collect Service in Berlin
– Umstellung von Plastikflaschen auf wiederverwendbare MIZU Trinkflaschen für alle Mitarbeitenden in Berlin
– Zahlung von existenzsichernden Löhnen für Arbeitende in der Produktion
– CSR Schulungen für alle Mitarbeiter*innen und Vertreter*innen

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit findet ihr hier!