PRODUKTION & TEXTILE KETTE

Pro Jahr veröffentlichen wir zwei Hauptkollektionen: Die Spring/Summer Kollektion und die Fall/Winter Kollektion. Alle IRIEDAILY Items werden dafür in unseren Produktionsstätten in Portugal oder China hergestellt. Sehr wichtig ist uns dabei die Sicherstellung von guten und fairen Arbeitsbedingungen in den Fabriken, weswegen wir uns 2016 der Fair Wear Foundation angeschlossen haben.

Seit Gründung der Marke IRIEDAILY produzieren wir in Portugal. Die ersten zehn Jahre sind unsere kompletten Kollektionen ausschließlich dort hergestellt worden, mittlerweile liegen mit allen T-Shirts, Sweatshirts & Socken etwa 49% unseres Produktionsvolumens dort.
China ist zurzeit unser umsatzstärkstes Produktionsland. Im vergangenen Jahr wurde 51% unserer Ware von dort bezogen. Darunter fallen Jacken, Hemden, Shorts, Hosen, Strick, Caps, Mützen & Accessoires.

  • China
  • Portugal

Unsere langjährigen Beziehungen zu unseren Lieferanten sind ein Eckpfeiler unseres Erfolges. Mit den wichtigsten Lieferanten haben wir schon seit über 10 Jahren dauerhafte Geschäftsbeziehungen – mit fast allen weit mehr als fünf Jahre.
Um die Arbeitenden vor allem in den kleineren Fabriken zu entlasten, bemühen wir uns vermehrt um individuelle Lösungen für unsere Lieferanten, um den Produktionszyklus anzupassen. Darunter fällt zum Beispiel die frühere Abgabe der Ordern oder die Akzeptanz von wöchentlichen Lieferungen.

IRIEDAILY Produktion Karte
IRIEDAILY Lieferkette 2020
IRIEDAILY Production

PRODUKTION IN PORTUGAL

In Portugal haben wir mit der Produktion unserer Textilen angefangen, somit sind wir mit unseren wichtigsten Herstellern schon seit über 20 Jahren verbunden.
Unsere Lieferantenstruktur besteht dort meistens aus kleinen, sehr familiären Betrieben. Insgesamt arbeiten wir mit 7 portugiesischen Produktionsstätten zusammen. Sie existieren schon seit 20- 30 Jahren und sind auf kleinere Aufträge spezialisiert. Bei den Arbeitenden handelt sich größtenteils um Einheimische aus der näheren Umgebung. In allen Betrieben werden die portugiesischen Gesetze zur Arbeitssicherheit eingehalten und die Auszahlung des Mindestlohns ist garantiert. Wie in Portugal üblich, wird der Mindestlohn 14 Mal im Jahr ausbezahlt.

Auch in Portugal stellte uns die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen. Kurzzeitige Fabrik-Shutdowns und Probleme bei der Materialbeschaffung führten zu Verzögerungen bei der Fertigstellung unserer Produkte. Um die Lieferanten zu unterstützen, verlängerten wir unser Lieferfenster.
Leider war es uns pandemiebedingt im letzten Jahr nicht möglich die Fabriken persönlich zu besuchen. Da wir aber schon seit 24 Jahre eng mit einer Textilagentur vor Ort zusammenarbeiten, konnte das Monitoring und das Überprüfen der Standards und Vorgaben der FWF sichergestellt werden.

IRIEDAILY Production Portugal
IRIEDAILY Production Portugal
IRIEDAILY Production Portugal
IRIEDAILY Production Portugal
IRIEDAILY Production Portugal

PRODUKTION IN CHINA

Vor mehr als 10 Jahren haben wir einen Teil unserer Produktion nach China verlagert. Ein großer Schritt, der für uns Wachstum bedeutete und zugleich sehr viel Verantwortung mit sich brachte. Obwohl China in politischen Angelegenheiten noch immer ein schwieriges Land ist, beobachten wir rasante Veränderungen und Wachstum – auch was soziale Themen, Umweltbelange und die dazugehörigen Regulierungen angeht. Von daher glauben wir an unsere Zulieferer und streben langfristige, vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen mit ihnen an. Mittlerweile produzieren wir in 7 chinesischen Produktionsstätten.

Wir sind uns bewusst, dass wir unseren Teil dazu beitragen müssen, wenn wir etwas verändern wollen, deshalb arbeiten wir konstant an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen vor Ort. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen machten Fabrikbesuche unserseits unmöglich. Um die Arbeitsbedingungen vor Ort trotzdem kontrollieren zu können, arbeiten wir eng mit Agent*innen zusammen und schicken unabhängige Auditor*innen und Trainer*innen in die Fabriken. Trotz zeitweiser Fabrikschließungen haben fast alle Arbeitenden ihren gesetzlichen Mindestlohn erhalten.

Bereits 2019 und auch 2020 konnten wir den ersten Meilenstein bei der Zahlung existenzsichernden Löhne verbuchen. Auch in der Zukunft wird uns dieses wichtige Thema noch weiter beschäftigen.

IRIEDAILY Production China Lucky Top
IRIEDAILY Production China
IRIEDAILY Production China
IRIEDAILY Production China
IRIEDAILY Production China
IRIEDAILY Production China