Movie Recommendation: „Futur Drei“ von Faraz Shariat & Jünglinge Film

IRIEDAILY friendly recommends: Film „Futur Drei“ von Regisseur Faraz Shariat und dem Filmkollektiv Jünglinge | Ab 24. September im Kino

Empfehlungen sind unser Ding! Diesmal möchten wir euch einen Film ans Herz legen. „Futur Drei“ ist der autobiografische Debütfilm von Regisseur Faraz Shariat, welcher in Zusammenarbeit mit Paulina Lorenz und Raquel Molt im Filmkollektiv Jünglinge entwickelt wurde. In den Hauptrollen spielen Benjamin Radjaipour (Parvis), Banafshe Hourmazdi (Banafshe) und Eidin Jalali (Amon). Premiere feierte der queere Coming-of-Age Film am 23. Februar 2020 bei der Berlinale. Am 24. September 2020 kommt „Futur Drei“ nun in die Kinos.

Handlung

Parvis ist Sohn iranischer Eltern und lebt mit ihnen in einer ruhigen Neubausiedlung im niedersächsischen Hildesheim. Er genießt viele Freiheiten, hat blond gefärbte Haare, ist homosexuell und probiert sich bei Sexdates und langen Raves aus. Nach einem Ladendiebstahl muss er Sozialstunden in einer Flüchtlingsunterkunft ableisten und lernt dabei die iranischen Geschwister Banafshe und Amon kennen. Schnell verliebt sich Parvis in Amon und verbringt einen Sommer voller wilder Partynächte mit den beiden Geschwistern. Als Banafshe mit Abschiebung gedroht wird, bringt Parvis die beiden aus der Stadt …


About Faraz Shariat

Faraz Shariat wurde 1994 als Sohn zweier Exil-Iraner in Köln geboren. Er studierte szenische Künste an der Universität Hildesheim und begann so seine Erfahrungen als homosexueller Migrant der zweiten Generation zu verarbeiten. Faraz‘ Werke beschäftigen sich mit postmigrantischen Erlebnissen und Geschichten von Einwandererfamilien. Dabei versucht er sich dem Bild von Migranten in den Mainstream-Medien zu widersetzen und die Rollen umzudrehen.

Faraz Shariat
Faraz Shariat
©David Uzochukwu

About Filmkollektiv Jünglinge

„Futur Drei“ wurde von Faraz in Zusammenarbeit mit Paulina Lorenz und Raquel Molt im Filmkollektiv Jünglinge kreiert. Die drei sind Mitte zwanzig und aufgewachsen in den hybriden Kulturen des postmigrantischen Deutschlands.

Wir glauben, dass der junge, europäische Film queere, vielfältige und vor allem politische Geschichten über das Aufwachsen und Zusammenleben in unseren Gesellschaften erzählen muss. Wir arbeiten am Rande der Fiktion und des dokumentarischen Geschichtenerzählens und schwelgen in einer aggressiven Pop-Bilderwelt, die unseren Geschichten ein aktuelles Aussehen und Gefühl verleiht.

Trailer zu "Futur Drei"

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://vimeo.com/397416838