IRIEDAILY Podcast Recommendation #28

IRIEDAILY Podcast Recommendation #28: „Es war vielleicht einmal“

Im Spotify Original Podcast „Es war vielleicht einmal“ werden Stars mit fiktiven Fangeschichten konfrontiert. Beim Hören dieses Podcasts könnt ihr tief in die Welt der Fan Fiction eintauchen. Im Internet findet man ja bekanntlich alles – auch die wildesten und verrücktesten Storys über Musikern, Schauspieler und Co., welche sich eingefleischte Fans ausgedacht haben. Mit der Realität haben diese meist nichts zu tun, trotzdem ist es ziemlich witzig, die betroffenen Promis damit zu konfrontieren. Und genau das passiert in „Es war vielleicht einmal“. Die Gäste des Podcasts lesen die Fan Fiction Geschichten über sich selbst zum allerersten Mal on Air vor. Mit dabei ist außerdem Moderatorin Dr. Elena Gruschka, die für Analysen und Interpretation zur Seite steht. Sie ist außerdem zu hören im Klatsch & Tratsch Podcast „Niemand muss ein Promi sein“ und ist Producerin bei Formaten wie „Jerks“ und „Frau Jordan stellt gleich“

Fan Fiction kann wirklich herrlich absurd sein! Beispielsweise wurde Rapper Nico von K.I.Z. in der Pilotfolge mit einer Fanstory überrascht, welche ihm eine heimliche Liebe zu seinem Bandkollegen Maxim unterstellt, die Lochis finden sich in einer Dreiecksbeziehung wieder, die plötzlich von Roboter-Zombies gestört wird und Palina Rojinksi schleppt in ihrer Story eine prominente Dame auf einer Party ab. Auch die anderen Gäste werden mit mindestens genauso verrückten Fangeschichten erstaunt.

Eine neue Folge erschien alle zwei Wochen am Freitag exklusiv auf Spotify, Mitte Oktober erschien die vorerst letzte Folge. Zurzeit könnt ihr 13 Folgen hören. Wer selbst Fan Fiction schreibt, kann seine Geschichte an fanfictionpodcast@spotify.com schicken und findet seine eigene Story vielleicht bald selbst in diesem Podcast wieder. Hört mal rein!

Es war vielleicht einmal | Podcast on Spotify
©Spotify